Seifenkistenrennen

2015

Mit der Seifenkiste einen Berg herunterrasen, mit Höchstgeschwindigkeit die scharfe Kurve nehmen und angefeuert von einer jubelnden Menge über die Ziellinie flitzen – und umgekehrt im Slalom den Berg hinaufsausen, angeschoben von zwei der schnellsten und kräftigsten Läufer der Schule: So in etwa lässt sich das aufregende Seifenkisten-Rennen umschreiben, das in diesem Jahr bereits zum 12. Mal von der Grundschule Am Sandberg in Ochtmissen veranstaltet wurde.

Traditionellerweise nimmt die HLS mit ihren dritten Klassen an dem Wettkampf teil, zwei Seifenkisten hat die Schule dafür in ihrem Keller bereitstehen. Die müssen allerdings auch gepflegt und gewartet werden, eine Aufgabe für die Eltern der HLS-Schüler, denn allein durch deren Initiative wird das Großereignis getragen.
In diesem Jahr waren dazu Eltern der Klasse 3b bereit, damit standen der Klasse also gleich zwei Kisten zur Verfügung.

Die Kisten waren überholungsbedürftig, vor allem farblich war ein neues Design vonnöten. Unser Förderverein gab für die Anschaffung der entsprechenden Materialien schnell grünes Licht, und zuhause bei Jürgen Harms wurde an mehreren Abenden geschraubt, ausgebessert und lackiert. Das Ergebnis waren die Rennkisten „Piraten“ und „Rocket“.

Zwei Tage vor dem Wettkampf trafen sich dann Eltern und Schüler am Bockelsberg zu einem ausgedehnten Training. Das war für beide Seiten ein großer Spaß, und am Ende fühlten sich Fahrer und Schieber für den Wettkampftag bestens gerüstet.

Insgesamt 26 Teams traten schließlich am 14. Juni 2014 auf dem Melkberg in Ochtmissen an, vier davon von der HLS, denn jede Seifenkiste durfte zweimal ins Rennen gehen. Ein herrliches Gewusel war es rund um das Gelände der Grundschule Am Sandberg, wo mit zahlreichen Ständen auch für das leibliche Wohl gesorgt war. Fetzige Musik und lockere, lustige Moderationen trugen außerdem dazu bei, dass das Ganze wieder ein großer Spaß für alle wurde. Am Ende konnten unsere Teams zwar keinen der Pokale und der damit verbundenen attraktiven Preise mit nach Hause nehmen, aber Urkunden und Medaillen gab es für alle.

Eine schöne Tradition, an der die HLS hoffentlich noch viele Jahre teilhaben wird.

Bildunterzeile
P1000520.JPG
P1000521.JPG
P1000523.JPG
P1000524.JPG
P1000525.JPG
P1000526.JPG
P1000527.JPG
P1000528.JPG
P1000530.JPG
P1000531.JPG
P1000535.JPG
P1000536.JPG
P1000537.JPG
P1000538.JPG
P1000542.JPG
P1000549.JPG
P1000551.JPG
P1000552.JPG
P1000553.JPG
P1000554.JPG
P1000555.JPG